Airbrush erlernen

Airbrush lernen

Airbrush gleich mit der Richtigen Anleitung erlernen und auch die Richtige Ausrüstung benutzen, die hier vorgestellt wird.

English people click here



Das Grundprinzip des Airbrush (wird auch als Airbrushing bezeichnet) ist das Versprühen von Farbe. Für die Ausführung der Maltechnik benötigt man folgende Geräte und Materialien.
1. Airbrushpistole

Airbrushpistolen

 

 

Beim Airbrush erlernen ist die Airbrushpistole  das wichtigste Arbeitsgerät. Hier muss man unbedingt Wert auf gute Qualität legen. Von Billiggeräten für wenige Euro rate ich ab. In meinen Kursen haben Teilnehmer, solche Geräte, zum Brushen und Beurteilen mitgebracht. Das Ergebnis war absolut ernüchternd.

Die Teilnehmer haben den Kurs dann mit meinen Qualitäts-Markengeräten absolviert.
Also, unbedingt ein Gerät von einem Markenhersteller kaufen. Markenhersteller sind, iwata, Harder & Steenbeck, Toricon, Badger, SparMax, Rich, Hansa und Grafo. Diese kosten ca. 100 – 150 €. Die Düse sollte einen Durchmesser von 0,2mm oder 0,3mm haben. Es gibt auch Airbrush – Pistolen, wo die Düsen ausgetauscht werden kann. z.B. kann eine 0,2mm, 0,4mm und 0,6mm
eingesetzt werden.

Bei der Anschaffung der Airbrushpistole, sollte man sich überlegen, für welchen Anwendungsbereich die Pistole, eingesetzt werden soll. Bei Illustrationen am Tisch oder der Staffelei, kann das Fließsystem eingesetzt werden. Im Custom (bei Fahrzeugteilen) kann Fließ.- und Saugsystem eingesetzt werden. Wenn direkt an Fahrzeugen gebrusht werden soll, empfiehlt sich das Saugsystem.

Für Bodypainting ist das Saugsystem vorzuziehen. Beim Airbrush erlernen, entwickelt jeder seinen persönlichen Arbeitsstiel und seine eigene Airbrushtechnik. Hier wird jeder herausfinden, welcher Airbrush am besten für ihn geeignet ist.

  1. Airbrushkompressor Saturn A40

 

Saturn A40 Airbrush -Kompressor

 

 

 

 

 

 

 

Ein Airbrushkompressor ist für permanente Luftzufuhr und gleichmäßigen Luftdruck unerlässlich. Es gibt einige obskure Methoden der Luftbeschaffung. z.B. ein luftgefüllter Schlauch eines LKW – Reifen. Druckluftflasche und Druckluftdosen und höllenlaute Baukompressor. Von diesen Quellen kann ich aus Erfahrung nur abraten. Einen hochwertigen
Airbrushkompressor bekommt man für ca. 150 – 300 Euro.

Es gibt zwei unterschiedliche Typen – Bauweisen. Ölbetriebene Membrankompressor und Öl freie Kolbenkompressor. Der Unterschied liegt im Ölbetrieb und öl freier Betrieb.
Der ölbetriebene Membrankompressor ist mit ca. 38 dB das leiseste Gerät. Hier muss jedoch der Ölstand kontrolliert und ggf. nachgefüllt werden. Sollte er trocken laufen, sind Kolben zerstört. Das Gewicht dieser Modelle ist mit ca. 17 – 30 kg sehr hoch.

Der Öl freie Kolbenkompressor ist minimal lauter, ca. 45 dB. Aber das ist kein großer Unterschied. Der wesentliche Vorteil des Kolbenkompressors liegt in seinem geringen Gewicht. Wer seinen Kompressor leicht transportieren möchte, ist mit dieser Baureihe sehr gut bedient.

 

3. Airbrushfarbe

Airbrushfarbe 2

 

 

 

Die Airbrushfarbe ist das Medium, mit welchem Bilder auf den zu bebrushenden Untergrund gebracht werden. Die Farben werden auf Acrylbasis hergestellt und sind hoch pigmentiert. Hochwertige Pigmente sind unter anderem verantwortlich für die Qualität einer Farbe. Sie beeinflussen die Leuchtkraft, und Brillanz einer Farbe.

Airbrushfarbe erhält man in Pipetten.- oder Tropfflaschen. Ihre Eigenschaften sind,
1. Sie können mit Wasser verdünnt werden
2. Sie trocknen wasserfest auf
3. Sie haben keine Lösungsmittel
4. Sie besitzen eine extrem hohe Lichtbeständigkeit
5. Sie können alle untereinander gemischt werden
6. Sie haften auf fast allen Untergründen
7. Sie können mit 2-K Klarlack über laciert werden
8. Sie können mit Airbrushreiniger wieder an gelöst werden
9. Sie kann auf Karton radiert werden

Die Konsistenz von Airbrush-Farbe entspricht etwa, der von Frischmilch. Sie kann mit Wasser oder Airbrushreiniger verdünnt werden. Die Farbe ist in unzähligen Farbtönen erhältlich. Als Airbrushanfänger kann man sich eine Grundausstattung zulegen. Es sind Systeme von, sechs, neun, 16 und 37 Einzelfarbtöne erhältlich. Es kann, muss aber kein Farbsystem erworben werden.

Es besteht auch die Möglichkeit, die Farbe selbst mischen, von Anfang an zu erlernen.
Hierzu benötigt man folgende Grundfarben.
1. Cyan Blau
2. Yellow Grundgelb
3. Magenta Rot
Mit diesen drei Farben kann man alle erdenklichen Farbtöne, selbst an mischen. Nur nicht Weiß und Schwarz. Diese benötigt man noch zusätzlich.

 

4. Airbrushschlauch

Airbrush Luftschlauch mit Stecknippel und Pistolenanschluß

 

Für die Verbindung und den Transport der Druckluft, zwischen Pistole und Kompressor, kommt ein Schlauch zum Einsatz. Diese gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. z.B. Kunststoff, Gummi, Spiralschlauch und Textilschlauch. Ich rate zu letzterem, da diese verwindungsfrei sind. Die Länge sollte drei Meter betragen. Für die Pistole muss eine Schnellkupplung, und für den Kompressor, ein Stecknippel vorhanden sein.

5. Airbrushhalter

Airbrush Tischhalter

 

 

Ein Airbrushhalter ist für eine sichere Ablage wichtig. Diese sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Es gibt Modelle die man auf den Tisch stellt, und solche die an die Tischplatte geschraubt werden. Letztere ist die sicherste, da man diese, wenn man am Schlauch hängen bleibt, nicht von Tisch runterzieht. Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass es Halter eine, oder bis zu vier Airbrushpistolen aufnehmen kann.

6. Skalpell und Cutter

Wedo profi Cutter Messer

 

 

Cutter Hobbymesser

 

 

 

 

 

 

Ein gutes Skalpell mit spitzer Klinge, inkl. Ersatzklingen, benötigt man zum zu schneiden von Maskier Film. Mit einem handelsüblichen Cutter, schneidet man Airbrushpapier, Airbrushkarton und Zeichenkarton in die gewünschte Größe.

7. Airbrushpapier oder Airbrushkarton

Airbrush-Block, Premium Qualität 350 x 250 mm

 

 

 

 

 

 

 

Illustrationen werden in der klassischen Airbrushmalerei, auf Airbrushpapier oder Airbrushkarton erstellt. Auch Leinwände können gebrusht werden. Anfänger können aber auch erste Übungen auf einfachem Kopierpapier ausführen. Diese können allerdings nicht maskiert und radiert werden. Fortgeschrittene, die ihre Arbeiten aufheben möchten, können dann auf speziellem Airbrushpapier- Airbrushkarton brushen. Dieses Material kann maskiert, radiert und mit Klebebändern beklebt werden.

8. Arbeitsisch oder Staffelei

Arbeitstisch für Airbrushmalerei auf Karton Marten gesendet 09.11.2014

 

 

 

Als Anfänger, für erste Übungen, reicht ein ausgedienter Tisch völlig aus. Ich habe mir einen drehbaren Tisch, aus einer ausgedienten Holztür gebaut. Dieser deckt meine Bedürfnisse vollkommen ab. Wer lieber auf Leinwand brushen möchte, sollte am besten an einer Staffelei ausführen.

9. Projektor zum erstellen von Vorzeichnungen

Tracer_artograph

 

 

 

 

 

 

Für die Erstellung eines Airbrushmotiv ist eine Skizze, mittels Blei.- oder Buntstift erforderlich. Aber, nicht jeder der brushen möchte, ist unbedingt ein guter Vorzeichner. Dieses Problem kann aber durch Hilfsmittel gelöst werden. Je nachdem wie groß das Airbrushmotiv angefertigt werden soll, kann folgendes zu Anwendung kommen. Wenn das Motiv in einer Größe bis DIN A4 erstellt werden soll, kann man sich eine Fotokopie davon anfertigen.

Anschließen malt man die Konturen, mit einem Bleistift auf der Rückseite nach.
Sollten die Konturen schlecht zu erkennen sein, klebt man das die Kopie, mit Tesafilm, an eine Fensterscheibe. Somit kann man alle Konturen sehen, und nachzeichnen.

Solle ein Motiv in individueller Größe gefertigt werden, kann dies mit einem Papierbildprojektor erfolgen. Diese Modelle gibt es in unterschiedlichen Ausführungen.
z.B. als Tischgeräte ,wobei die Vorlage an die Wand projiziert wird. Mit einem Stativ kann die Vorlage auch auf den Tisch projiziert werden. Je nachdem mit welcher Linse das Gerät ausgestattet ist, eine 4-fache Vergrößerung oder die Reduzierung auf 70% möglich. Verwendet man das Gerät auf dem Tisch, ist eine bis zu 30-fache horizontale Vergrößerung möglich. Die Papierbildvorlage kann, je nach Modell, bis zu 150 x 150 mm betragen.

Es gibt auch preiswerte Kleinprojektoren, die einfach auf eine Papierbild oder Fotovorlage gestellt werden. Ist die Vorlage größer, wie der Projektor immer weiter auf der Vorlage platziert, bis die gesamte Vorzeichnung erstellt ist.

 

10. HilfsmittelBleistifte und Radiergummi

Druckbleistift                                            Radiergummi

Als Airbrush-Anfänger benötigt man erst einmal nur einen Bleistift in mittlerer Härte, einen Kugelschreiber, Zeichenkarton, Maskier Folie, Radiergummi, Lineal, Skalpell und Cutter.

Ist man etwas fortgeschritten, und möchte seine Arbeiten professioneller gestalten/ausarbeiten, können folgende Hilfsmittel erforderlich sein.
Buntstifte, Radierstifte, Elektroradierer, Knetradierer

Ist man mit der Zeit in seinem Können weiter fortgeschritten, sollte man, wenn man seine Bilder voller Stolz präsentieren möchte, diese auf einem professionellen Illustration Karton anfertigen.

 

Kirsche_400_pix_breit

 

 

 

 

 

 

 

Hierfür ist bestens geeignet, Schoellershammer 4 G dick,Reinzeichenkarton. Dieser ist ca. 1,5mm dick. Hat eine sehr harte kratz und radierfähige Oberfläche. Das fertige Bild kann auch in einen Rahmen, mit und ohne Glas gefügt werden. Der Karton ist absolut langlebig. Man muss sich also keine Gedanken über die Vergänglichkeit des Karton machen. Ein Bild darauf, wird einem viele Jahre Freude bereiten.

Dieser Beitrag wurde unter Airbrush erlernen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.